Binz – Weisser Sand, weisse Felsen

„Der Herbst ist perfekt für Erkundungstouren auf der autofreien Nachbarsinsel Hiddensee. Tauchen Sie bei einer Kutschfahrt in die unberührte Natur ein, besuchen Sie Kunstgalerien im Ort Kloster und lassen Sie sich die inselbekannte Fischsuppe schmecken. Dafür kann ich besonders die Gaststätte Zum Enddorn in Grieben empfehlen. Auf der Rückfahrt lohnt sich ein Abstecher zur Insel Ummanz. Zur Dämmerungszeit fliegen hier Tausende von Kranichen in spektakulären Formationen auf ihre Rastplätze im kniehohen Wasser bei Tankow.“

Burkhard Herzberg, Resort Manager Binz

Willkommen im Ferienparadies Binz, dem beliebtesten Ostseebad der Insel Rügen. Die prachtvolle Bäderarchitektur des 19. Jahrhunderts mit ihren weissen Balkonen ist hier noch allgegenwärtig. Das Resort liegt an einer Badebucht und lädt zu entspannender Wellness und Strandspaziergängen ein. Auf die Kleinen wartet im Sommer ein Mini & Maxi Club.

Das Flanieren auf der Strandpromenade ist seit eh und je ein fester Bestandteil des idyllischen Lebens auf Deutschlands grösster und prächtigster Insel. Das Resort Binz liegt an Rügens schönster Badebucht Prorer Wiek und bietet einen Ausblick auf die lebendige Hafenstadt Sassnitz und auf die grünen Wipfel des Granitz-Waldes, der zum Biosphärenreservat Südost-Rügen gehört. Die romantische Atmosphäre des Seebades wird noch unterstrichen durch die mächtigen Kreidefelsen, die sich hinter dem kilometerlangen weissen Sandstrand erheben. Zeit für eine Pause in einem Strandkorb, um in aller Ruhe und mit idyllischer Aussicht ein Fischbrötchen zu essen. Die vielen weissen Villen im Stil der Bäderarchitektur erinnern an längst vergangene Zeiten, mit ihren Türmen, Erkern, Ziergiebeln und Balkonen, die mit aufwändigen Schnitzereien verziert sind. Ein Ausflug ins Biosphärenreservat Südost-Rügen führt zum klassizistischen Jagdschloss Granitz. Vom Mittelturm aus schweift der Blick über die ganze Insel. Eine weitere Entdeckung ist die Halbinsel Mönchgut mit ihrer bezaubernden Landschaft, den verträumten Fischerdörfchen und langen feinkörnigen Sandstränden. Dann die Flora: Im Frühling bilden die vielen Buschwindröschen im Nationalpark Jasmund einen weiss-grün leuchtenden Teppich, während ringsherum die blühenden Rapsfelder in intensivem Gelb leuchten. Natürliche Energie lässt sich auch im luxuriösen Wellness-Bereich tanken, mit einheimischen Naturprodukten wie Rügener Heilkreide und Sanddorn. Zur Verfügung stehen auch ein Hallenbad mit Wasserfall, Saunen, Erlebnisduschen, Ruheraum, Kosmetik- und Massageraum. Im hauseigenen Restaurant kommt nur das Beste auf den Tisch, insbesondere frischer Ostseefisch und Sanddorn-Spezialitäten. Die Ferienwohnungen im Seebad-Resort Binz verteilen sich auf fünf Gebäude und verfügen alle über einen eigenen Balkon oder eine eigene Terrasse.

Saisonpause

  • 03.11.2018 - 20.12.2018

Wir freuen uns, Sie währenddessen in einem anderen Hapimag Resort zu begrüssen!