VINTO – Lehre und Beruf für Spitzensportlerinnen und Spitzensportler

Spitzensport und Ausbildung sinnvoll zu kombinieren, ist Hapimag ein wichtiges Anliegen. Einige Gymnasien haben auf dieses Bedürfnis reagiert und bieten Ausbildungen an, die sowohl eine fundierte schulische Ausbildung als auch genügend Freiraum für den Spitzensport sicherstellen. Mit VINTO ist das auch in der Berufslehre bei Hapimag möglich.

Die Ausbildung zur Kauffrau/zum Kaufmann (B- oder E-Profil) oder zur Detailhandelsfachfrau/zum Detailhandelsfachmann nach dem Modell VINTO ermöglicht Lernenden, Spitzensport und Ausbildung unter einen Hut zu bringen. Durch eine Verlängerung der Lehre auf vier Jahre wird der nötige Freiraum geschaffen, damit ein intensives Training absolviert werden kann und die Berufsausbildung in der Berufsschule und im Lehrbetrieb trotzdem nicht zu kurz kommen. VINTO setzt also auf den Sport und die Berufsausbildung, im Gegensatz zur Lehre als Berufssportlerin/Berufssportler, die komplett auf den Sport ausgerichtet ist.

Die Ausbildung nach dem Modell VINTO ist einzigartig in der Schweiz. Sie spricht Sporttalente aus allen Kantonen der Zentralschweiz an. Seit Lehrbeginn 2002 wird diese Ausbildung am kaufmännischen Bildungszentrum in Zug angeboten. Die Zusammenarbeit zwischen den Lehrbetrieben (betriebliche Ausbildung), der Geschäftsstelle VINTO (Koordination und Basistraining) und dem kaufmännischen Bildungszentrum Zug (schulische Ausbildung) sichert eine qualitativ hochstehende Ausbildung.

Quellen:

VINTO-Ausbildung bei Hapimag
Auch Hapimag setzt sich für die jungen Leute ein und bietet diese Ausbildung in der Hapimag Zentrale in Baar an. Zur Zeit absolvieren zwei Lernende der Hapimag die VINTO-Ausbildung.